• Mountainbiken im Schnee

    Mit einigen hilfreichen Tipps wirst du es lieben.

    Mountainbikes im Schnee zu fahren macht riesig Spaß.

  • Wie du auf Schnee zur Höchstform aufläufst

    Vier Jahreszeiten, ein Fahrrad. Wir glauben fest daran, dass Mountainbikes 12 Monate im Jahr gefahren werden sollten, und sind deshalb auch bei Schneefall damit unterwegs. Und ob du‘s glaubst oder nicht: E-Mountainbikes laufen erst im Schnee zu ihrer Höchstform auf.

    Um mehr zum Carven im Pulverschnee herauszufinden, haben wir Guido Tschugg gebeten, uns zu zeigen, wie man das Beste aus einem Schneetag macht.

    Guido Tschugg fährt mit E-Mountainbike durch Schnee

    so Guido

    „Auf Schnee zu fahren ist eine ganz neue Herausforderung, aber wenn man den Dreh einmal raus hat, macht es extrem viel Spaß”

    „An Schneetagen spielen E-Mountainbikes ihre Vorteile gegenüber normalen Mountainbikes so richtig aus. Die Tretunterstützung macht es einfacher, auf Schnee vorwärtszukommen – du wirst überrascht sein, wo du überall hinfahren kannst.“

    Obwohl sein Bike nicht anders abgestimmt ist wie sonst auch im Sommer, hat Guido über die Jahre einige Optimierungen für den Winterspaß vorgenommen. So holt er das Maximum aus seinem  Mountain Cross 7 heraus.

    Mountainbiker im Schnee

    erklärt Guido

    „Ich fahre am liebsten im Trail-Modus“

    „Dabei leistet der Motor genau das richtige Maß an Power. Im Boost-Modus dreht das Hinterrad zu stark durch und im Eco-Modus steht nicht genug Power zur Verfügung. Außerdem geht der Akku im Trail-Modus nicht so schnell zur Neige wie im Boost-Modus, was besonders bei kaltem Wetter wichtig ist.“

    E-MTB Reifen mit Schnee

    Auch wichtig: Der Reifendruck sollte nicht zu hoch sein.

    „Ich verwende Schlammreifen mit einer starken Karkasse und einem Schlauchlos-System. So kann ich den Reifendruck so niedrig wie möglich einstellen. Wenn der Schnee tief genug ist, kann man dieses Risiko auf sich nehmen, da die Wahrscheinlichkeit, auf Steine aufzufahren, dann geringer ist."

    Ein weiterer einfacher Tipp ist, statt Klickpedalen flache Pedale zu verwenden.

    "Schnee ist immer rutschig und die Gefahr, zu fallen, ist daher höher. Mit flachen Pedalen bekommst du deine Füße schnell auf den Boden und kannst schneller reagieren. Die Verbindung zwischen dir und deinem Bike wird besser und es ist einfacher, wenn nötig schnell mit einem Fuß auf den Boden zu kommen.“

    Flache Pedale E-Mountainbike

    husqvarna winter e-bike
    Guido Tschugg springt mit E-Mountainbike

    Einmal unterwegs, ist die Körperhaltung der Schlüssel für maximalen Grip. Laut Guido ist das Geheimnis hier, ‚entspannt‘ zu bleiben.

    „Auf Schnee solltest du so entspannt wie möglich bleiben und versuchen, die Bewegungen des Bikes nicht mit Gewalt zu unterbinden. Deine Körperhaltung ist vergleichbar mit deiner Haltung beim Fahren auf Schlamm – verlagere dein Gewicht nach hinten."

    „Je tiefer der Schnee, desto stärker solltest du dich nach hinten lehnen. Es braucht etwas Übung, um herauszufinden, wie stark du dich nach hinten lehnen kannst, ohne die Kontrolle über das Vorderrad zu verlieren.“

    Guido Tschugg auf dem Rückweg einer Mountainbike Tour

    Für das Fahren von Kurven hat Guido neben der richtigen Körperhaltung noch den folgenden Tipp.

    „Beim erfolgreichen Kurvenfahren geht es um die Geschwindigkeit am Kurveneingang. Du solltest hinten stärker bremsen als vorn und beim Bremsen aufrecht stehen bleiben. Bremse, solange das Bike noch geradeaus fährt und bremse früher, um rechtzeitig langsamer zu werden."

    „In den Kurven nehme ich den von der Kurve abgewandten Fuß vom Pedal, um Druck auf die Reifen auszuüben und zu verhindern, dass das Bike unter mir wegrutscht, falls es an Traktion verlieren sollte. Ein weiterer Tipp ist, immer nach vorn zu blicken – schau dorthin, wohin du fahren möchtest, anstatt auf dein Vorderrad.“

    Guidos Schlüssel zum Fahrspaß im Winter: Geh die Sache zwanglos und entspannt an.

    „Auf Schnee zu fahren sollte Spaß machen und nicht zu ernst genommen werden“, fasst Guido zusammen. „Es ist cool, dein Bike in neuem Terrain zu fahren. Es braucht Übung, um Selbstvertrauen zu gewinnen. Und obwohl wohl niemand jemals so richtig perfekt im Fahren auf Schnee werden wird, ist es doch immer für einige Grinser gut.“

    Genießt also eure Ausfahrten und seid aktiv. Runter vom Sofa und raus an die Luft.

    Mountainbiken im Winter

    Husqvarna Mountain Cross 7

    Zu Guido's Bike

    Mountain Cross 7
    Mountainbike fahren im Winter

    Mache dein E-MTB winterfest

    10 Tipps