#HUSQEPACK ROCKS ERZBERGRODEO

2019-06-04

Zusammen, was zusammen gehört! Zur 25. Erzbergrodeo-Ausgabe setzte Husqvarna Bicycles als offizieller und exklusiver eBike-Partner den „Berg aus Eisen“ ordentlich unter Strom.

Auch in diesem Jahr kamen knapp 43.000 Besucher und über 1.700 Rider zum härtesten Enduro-Rennen der Welt, um vom 29. Mai bis 02. Juni die beschauliche Region um den Steirischen Erzberg in das pulsierende Epizentrum der Szene zu verwandeln. „Das Erzbergrodeo lockt Teilnehmer aus allen Kontinenten an - ambitionierte Amateure, Semi-Profis und Werksfahrer, die auf der Suche nach wirklichen Herausforderungen sind. Mit dem Material wird dabei gnadenlos umgegangen, weshalb die Starter nur auf das beste Equipment vertrauen. Eine perfekte Möglichkeit, um zu zeigen, was unsere Husqvarna Bicycles alles drauf haben.“ so Susanne Puello, Geschäftsführerin der PEXCO GmbH.

An allen 4 Veranstaltungstagen haben die Besucher die eBike-Testflotte im Kampf gegen den Iron Giant dem Härtetest unterzogen. Darunter auch Erzberglegende Taddy Blazusiak und der frisch gebackenen 5-fach Erzberg-Champion Graham Jarvis, der im Rahmen der Explorer Tour die Prologstrecke mit seinem Mountain Cross 7 abgefahren ist.

Als Startschuss für die Kooperation mit Husqvarna Motorcycles wurden im Rahmen der offiziellen Erzbergrodeo-Pressekonferenz neben Jarvis auch seinen Teamkollegen von Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing – Billy Bolt und Alfredo Gomez – ihre Husqvarna eBikes übergeben. Fortan tummelten sich im hochfrequentierten #HusqEpack – Paddock neben den großen Offroad-Maschinen immer mehr Husqvarna eBikes und die Rider nutzen jede freie Minute, um den interessierten Besuchern auf dem Festival-Gelände die ersten Tricks auf den E-Maschinen zu präsentieren.

Ein weiteres Highlight im Erzberg-Kalender war die KRONE Challenge powered by Husqvarna Bicycles. In der Acerbis Action Arena traten zwei Teams, eines mit Karl Katoch, das andere mit Heinz Kinigadner an der Spitze, in einem unterhaltsamen Publikumsrennen gegeneinander an. Im Kampf um die schnellste Rundenzeit auf dem Endurocross Parcours setzte sich Team Karl mit eMTB Pionier Guido Tschugg an der Spitze knapp gegen die Konkurrenz durch.

Den krönenden Abschluss bildete der „Red Bull Hare Scramble“, der auch in 2019 mit Red Bull TV und Servus TV in die ganze Welt überragen wurde. 22 Live-Kameras, Kamera-Drohnen und Helikopter lieferten beeindruckende Bilder vom härtesten Offroad-Single-Race der Welt. eBike Pionier und Husqvarna Bicycles Markenbotschafter Guido Tschugg stürzte sich mit seinem Extreme Cross 10 den Steilhang hinunter und überbrachte Rennmeister Karl Katoch im Rahmen der Eröffnungszeremonie die offizielle Startflagge.